Langquaid in Niederbayern

Willkommen in Langquaid, Mittelpunkt über viele Jahrhunderte für das Umland.

Der Markt Langquaid mit seinen 5000 Einwohnern blickt auf eine bewegende Vergangenheit zurück. Bei Siedlungsspuren aus der jüngeren Steinzeit ist das auch kein Wunder. Urkundlich erwähnt wurde Langquaid erstmals um 1200, im Sommer 2005 schließlich feierten die Bürger das 725-jährige Bestehen der Marktrechte.

Obwohl die Geschichte Langquaids reich an Traditionen ist, ist der Ort dennoch jung geblieben. Die Zahlen belegen: Fast ein Viertel der Bevölkerung ist unter 18 Jahre alt. Die Arbeitslosenquote fast vergleichsweise gering, der Anteil an Neubürgern hoch. In den vergangenen Jahren hat sich Langquaid zu einem erfolgreichen Wirtschaftsstandort entwickelt, der zugleich viel Wert auf Wohnidylle legt. Seit 2005 ist Langquaid als einziger Markt Mitglied im Städtebauförderprogramm Soziale Stadt, ein Projekt, in das sonst nur Städte aufgenommen werden.
    
Langquaids reichhaltige Landschaft und das kulturelle Leben hat einiges zu bieten.

In den 27 Ortsteilen gibt es unzählige bedeutende Kirchen, über der kleinen Ortschaft Paring thront das alte Augustiner-Kloster mit seiner romanischen Kirche, in Hellring ist die Wallfahrtskirche der heiligen Ottilie geweiht.

Frisch renoviert ist das alte Schloss in Adlhausen, dass sich in Privatbesitz befindet.

Bekannt ist auch die Maria Himmelfahrtkirche in Niederleierndorf.
    
Langquaid - hier wird gefeiert

Langquaid ist seit Jahrhunderten ein Markt mit Anziehungskraft für das Umland. Diese Magnetwirkung macht sich bei den Festen und Märkten bemerkbar, die der Markt zu bieten hat. Beim Bürgerfest ,wenn die Bürger unter freiem Himmel am historischen Marktplatz feiern, bleibt kein Platz in den Buden und Ständen der Vereine leer. Feiern, das ist eine der Stärken der Bewohner dieses niederbayerischen Marktes.

Wer die Natur liebt, kann sich jedes Wochenende ein anderes attraktives Fleckerl aussuchen. Eine reizvolle Umgebung, das Tal der Großen Laaber sowie das reichbewaldete niederbayerische Hügelland, bietet den Erholungsuchenden aus nah und fern eine willkommene Abwechslung.

Nicht vergessen werden darf das reichhaltige Kulturerbe Langquaids, das über die Grenzen des Marktes hinaus seine Bedeutung hat, etwa das Kloster in Paring mit seiner romanischen Kirche, die Wallfahrtskirchen in Hellring und Niederleierndorf und besonders auch das Schloß in Adlhausen.
    
Informationen:


Markt Langquaid
Marktplatz 24
84085 Langquaid

Telefon 09452 / 912 - 0
Telefax 09452 / 912 - 42

E-Mail: Information-Langquaid(at)Niederbayern.Bayern-online.de

 

 

Teilen: