Rain in Niederbayern

Rain ist eine Gemeinde im niederbayerischen Landkreis Straubing-Bogen und Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Rain. Rain liegt nur etwa 1 km westlich der Einmündung der Kleinen Laber in die Große Laaber.

Ortsteile von Rain:

  • Bergstorf
  • Dürnhart
  • Rain
  • Wiesendorf


Geschichte

Der Hauptort Rain entwickelte sich aus einer Burg des 13. Jahrhunderts, die von der Familie Rainer von Rain errichtet wurde. 1560 ging nach dem Aussterben der Rainer die Herrschaft an die Leubelfinger und 1783 an die Grafen von Königsfeld über. Der Ort war Teil des Kurfürstentums Bayern, bildete aber eine geschlossene Hofmark, deren Sitz Rain war.

Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde. Das einst wohlhabende Schlossgut wurde im 19. Jahrhundert zerteilt.

Das Gemeindewappen wird wie folgt beschrieben: "Gespalten; vorne von Rot und Silber dreimal geteilt, hinten in Silber zwei blaue Schrägbalken".

Das ortsprägende Schloss zeigt die Reste der großen mittelalterlichen Burg. Vom Zentralkastell sind noch drei Flügel, ein Eckturm und ein hoher Wachturm erhalten. Die Vorburg lässt noch die Position der abgerissenen Ecktürme erkennen, die Schlosskapelle war noch lange als Ortskirche in Verwendung. Das Schloss ist als Gemeindeverwaltung und weiteren kommerziellen Nutzungen (Bank/Restaurant) teilweise zugänglich.

In den Nebenorten Wiesendorf und Dürnhart befinden sich einfache gotische bzw. barocke Dorfkirchen.


Information:

Stadt Rain
Hauptstr. 60
86641 Rain

Tel. 09090/703-0
Fax 09090/703-139

E-Mail: Information-Rain(at)Niederbayern.Bayern-online.de

 

Teilen: