Triftern in Niederbayern

Triftern ist ein Markt im niederbayerischen Landkreis Rottal-Inn. Triftern liegt in typisch niederbayerischer Hügellandschaft in einem kleinen Seitental der Rott etwa 7 km südöstlich der Kreisstadt Pfarrkirchen, 12 km südwestlich von Bad Birnbach, 28 km westlich von Pocking, 17 km nördlich von Simbach bzw. 18 km von Braunau sowie 20 km östlich von Eggenfelden. Die nächst gelegene Bahnstation an der Regionalbahnstrecke Passau - Mühldorf befindet sich im 5 km entfernten Anzenkirchen.

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Triftern während der Regierungszeit des Bischofs Reginhar von Passau (818 - 838). Das Marktrecht wurde dem Ort 1388 verliehen. Der Markt gehörte zum Rentamt Landshut und zum Landgericht Pfarrkirchen des Kurfürstentums Bayern. Triftern besaß ein Marktgericht mit magistratischen Eigenrechten. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.

Sehenswürdigkeiten

Die Kaser Steinstube ist eines der schönsten Geotope Bayerns. Auf einer Fläche von 100 x 20 Meter stapeln sich Gesteinsblöcke, die durch Bodenerosion freigelegt wurden. Etwas versteckt gelegen, erreicht man sie auf dem Weg von Nuppling nach Unterpaikertsham oder von Voglarn nach Haidberg.

Informationen erteilt:

Markt Triftern
Magistratsstr. 1
84371 Triftern

Tel  08562/9610-0
Fax 08562/9610-33

E-Mail: Information-Triftern(at)Niederbayern.Bayern-online.de

 

Teilen: