27.01.2017

von B° RB

Erneut mehr Gäste

Bereits zum sechsten Mal in Folge fällt die Bilanz für Bad Gögging positiv aus. 2016 verzeichnete der Kurort ein Gästeplus von 2,40 Prozent. Tourismus-Managerin Astrid Rundler visiert erneute Steigerung für 2017 an

Gemeinsam für Bad Gögging auf der CMT in Stuttgart: Tourismus-Managerin Astrid Rundler mit Brigitte Schaller von der Limes-Therme

„Es ist eine kleine Steigerung, aber es ist eine Steigerung. Und das obwohl ein wichtiges Zugpferd für den Ort – nämlich die Römer-Sauna der Limes-Therme – beinahe das gesamte Jahr über außer Betrieb war.“ Bad Göggings Tourismus-Managerin Astrid Rundler ist sichtlich zufrieden mit der Bilanz für 2016. Doch nicht nur wegen der geschlossenen Römer-Sauna hatte man in der Tourist-Information die Zahlen des Vorjahrs mit Spannung erwartet.

 „Auch die Dauerbaustellen in Bad Gögging und Neustadt waren für Gäste und Betroffene eine sehr schwierige Situation. Der verregnete Frühsommer bescherte uns eine spät startende Sommersaison und auch der goldene Oktober konnte wettertechnisch nicht wirklich punkten“, so Rundler, die insgeheim eher mit einer Stagnation gerechnet hatte. Umso mehr freut sie sich, bereits das sechste Mal in Folge positive Zahlen melden zu können: „Mit 109.228 Gästeankünften haben wir den Rekord von letztem Jahr sogar noch um 2,40 Prozent übertroffen. Auch die Übernachtungen sind um 0,5% auf 476.568 leicht angestiegen.“

Kooperation mit der Therme

Das gute Ergebnis ist für Rundler und ihr Team aber längt kein Grund, die Hände in den Schoß zu legen. „Wir arbeiten längst auf Hochtouren an der Vermarktung für 2017. Viele Marketing-Maßnahmen werden wir in Kooperation mit der Limes-Therme umsetzen. Hier waren wir bereits im vergangenen Jahr sehr erfolgreich – beispielsweise in der PR- und Pressearbeit für die neue Römer-Sauna, mit der wir millionenfach Abdrucke in verschiedensten Printmedien erzielt haben“, so Rundler, die eine „erneute Steigerung der Zahlen für 2017“ fest im Blick hat. 

Große Publikumsmessen

Dass es sich dabei nicht nur um fromme Wünsche, sondern konkrete Absichtserklärungen handelt, daran lässt die Tourismuschefin keinen Zweifel: „Noch vergangene Woche haben wir uns auf der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit, der CMT in Stuttgart, präsentiert. In Kürze werden weitere Messen in München, Nürnberg und in Würzburg folgen. Außerdem arbeiten wir kontinuierlich daran, unseren Gästen auch 2017 eine ausgezeichnete Servicequalität zu bieten“. Ein Engagement, das sich auszahlt: So durften die Qualitätsbeauftragten der Tourist-Information Fiorentina Casale und Theodora Gutneder jüngst eine entsprechende Urkunde des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern entgegennehmen – überreicht von Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer.  

Technisch weiterentwickeln

Unterdes wird sich 2017 auch online einiges tun – der Kurort bekommt einen neuen Internetauftritt. „Gerade technisch schreiten die Entwicklungen schnell voran, die Endverbraucher gehen immer mehr über mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet auf die Suche nach dem nächsten Urlaubsziel. Da muss man sich als Anbieter unbedingt anpassen. Die neue Seite wird also absolut auf dem neuestem Stand der Technik sein“, so Rundler, die den Relaunch für die Jahresmitte anpeilt. Zudem hat man bei der Planung und Entwicklung viel Wert auf die Vertriebsorientierung der Seite gelegt, um Nutzer auch zum „bestellen“ und „buchen“ zu animieren. „Gerade online-buchbare Betriebe werden davon profitieren.“

Vier-Sterne-Radweg

Noch mehr Gäste soll künftig auch der Donauradweg in den Kurort holen. Hier haben die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Donau, darunter auch Bad Gögging, ganz besonders aber der Tourismusverband im Landkreis Kelheim, in den vergangenen Monaten zahlreiche Verbesserungen umgesetzt. Mit Erfolg: Der Donauradweg ist nun offiziell ein 4-Sterne-Radweg, ausgezeichnet vom ADFC. „Durch diese Auszeichnung wird eine enorme Marketingmaschinerie in Gang gesetzt, von der wir nur profitieren können“, so Rundler. Gleichzeitig hofft sie, „dass sich nun auch die Pensionen noch stärker auf die Zielgruppe Radfahrer einstellen, sprich verstärkt Zimmer für eine Nacht anbieten.“

Neue, engagierte Schirmherrin

Auch die bekannten Großveranstaltungen werden 2017 wieder im Kurort stattfinden. Den Auftakt machen am 27. und 28. Mai die Bad Gögginger Aktionstage „Gesundheit“ – in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft der Landtagsabgeordneten Johanna Werner Muggendorfer. Wie bereits 2016 wird es auch heuer ein Benefiz-Walking geben. Diesmal zu Gunsten der Deutschen Schlaganfallhilfe.

Viel Programm & bekannte Gesichter 

Für die Unterhaltung der Urlauber und Einheimischen sorgen 2017 außerdem eine Reihe prominenter Namen. Unter anderem konnten Hansi Kraus, Lou Hoffner und Peter Orloff engagiert werden. Freuen kann man sich außerdem auf gute Unterhaltung mit Austropop, den Swinging 60ies und als besonderes Schmankerl:  die „Orchesterprobe“ von Karl Valentin.


Passend zum Thema

Internationale Fachmesse auf Erfolgskurs. Veranstaltung mit großem Potenzial für den Bereich "Gebaute Umwelt"

Große Resonanz beim Oberfrankentag auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

Das Gastgewerbe als Impulsgeber für Wirtschaft und Kultur

Mehr aus der Rubrik

Viel fachlicher Austausch zum Start in die neue Saison

Die Ergebnisse der Gästebefragung 2016

Bad Gögginger Aktionstage Gesundheit 2017 | Mit Benefiz-Walking

Teilen: